Niki Solar Int.

2015 zurück mit neuer Besetzung und mit einem brandneuem Album! Druckvoller Rock, rhythmisch, live & energetisch - in Deutsch! Grosse Unterhaltung auf den Bühnen zwischen Lodz und Wien.


Hal West - Guitar

Niki Witoszynskyj - Bass - Vocals

B.B. Kong - Drums


Heavy Birthday Song (Single)

Frisch aus der Niki Solar International Backstube!
Süss und erhellend im Geschmack als Vorbote zum neuen Album! Aufgenommen mit dem Hit Produzenten Maciek Dabek, stimmgewaltig unterstützt von Georgij Makazaria (Russkaja)

Nose Speed Over Drive (CD)

15 Years Of Fame: Online-Release (iTunes, Amazon,...)
mit Special Guests und Wegbegeleitern
Hansi Lang
Georgij Makazaria (Russkaja)
Flip Philipp (Diana Ross,...)
Robert Bachner (Vienna Art Orchester) u.v.m


Songs: u.a.
"Weck mich nicht auf" - Soundtrack zum ZDF/ORF Film "Willkommen in Wien" mit Wolfgang Böck
“Nikolaus 6 Punkt 12"
"Happy 2000" feat. Hansi Lang


History: Jetzt wieder weltweit zurück!

‚Ich kam als Bassist auf die Welt - alles andere musste ich erst lernen‘ - Niki Witoszynskyj

Kaum, dass die Band wieder komplett war, spielten wir im Sommer 2011 einige Konzerte in und ausserhalb von Wien, und fuhren erfolgreich auf eine sehr abenteuerliche,wie erlebnisreiche Tour nach Lodz/Polen. Ein polnisches Roadmovie, Rock‘n‘Rollski!

Wieder zurück, begannen die Vorarbeiten für das eigene Album, mit neuer Besetzung, neuen Songs und neuem Namen!

‚Niki Solar International‘ ist der neue Name, und nimmt schon im Vorhinein die weltweite Berühmtheit vorweg. Die Tour, um die CD zu promoten, ist in Planung, und wird österreichweit und auch  nach Deutschland führen. 2010 wurden schon vorab zwei Songs (mit deutschen Texten) aufgenommen. Wovon ‚Weck‘ mich nicht auf (ich träume nur vom Schlaf)‘ gleich im TV-Film ‚Willkommen in Wien‘ (D: Wolfgang Bock, Ursula Strauss, …/R: Nikolaus Leytner) via ORF und ZDF zum Einsatz kam.

Anfang der 90er wurde die Band von dem gelernten ‚Star‘-Fotograf (von Falco, Supermax, und Hansi Lang, bis Drahdiwaberl, ... ) Niki Witoszynskyj mitbegründet.

‚Manchmal glaub‘ ich, es gibt niemanden der soviel Konzerte gesehen hat, wie ich fotografiert habe! Und dabei habe ich den ‚Rock‘n‘Roll‘ gelernt - von keinen Schlechten noch dazu!‘

Unter dem Bandnamen ‚Solar‘ spielte Niki rund 50 Konzerte in halb Österreich, die erste CD ‚NoseSpeedOverDrive‘ (auf iTunes erhältlich) mit englischen Texten (mit dem ersten Video zu ‚Happy‘) und mit Hansi Lang, Georgij Makazaria/Russkaja, Maciek Dabek /SlammingSeed, Flip Philipp/Diana Ross…, Robert Bachner /ViennaArtOrchester…, … fiel bei der Drum-Demo-Listening-Session in Dortmund 2001 auf, und in Holland im Studio von Rob Bolland (ex-Falco- Produzent): ‚Wie der frühe Falco‘!

Nach 2 Todesfällen in der Band (Wolfgang Mayerhofer - git, Georg Polansky - dr) legte Niki Witoszynskyj dieBand-aktivitäten auf Eis.

,Es gibt Bandfotos, da bin ich der einzige Überlebende'

Neuorientierung mit Maciek Dabek, und in deutsch. Mit ‚RapID‘ wurde 2005 das ausverkaufte Praterstadion beschallt als Rapid in der Champions-League spielte! Dafür wurde nach 45 Minuten extra das Match gegen Juventus Turin unterbrochen!

2009 schaffte es der ‚last x-mass-song‘ - gezielt vor Weihnachten! - ins Radio. In dieser Zeit wurde auch wieder dem Bandleben neues Leben eingehaucht. Mit Hal West (CilCity, Beast of Burden) an der Gitarre und seit 2014 Bernd (Sub-Candies) am Schlagzeug erobern Niki Solar Int. nun mit neuen Songs die Welt des Rock‘n‘Roll!

Herzlich Willkommen!